Richtfest im Juli 2021

Wagenremise für die Gut Rheinau GmbH

Meine Rolle: Architekt (Entwurf, Bauantrag, Kostenvoranschlag, Ausschreibung und Vergabe)

Aufgabe: Die Gut Rheinau GmbH wünscht sich einen ausreichend grossen Wagenschopf für all ihre landwirtschaftlichen Geräte und Fahrzeuge. Im geschlossenen Teil soll Getreide gelagert werden, deshalb muss er „mäusedicht“ sein.

Der langgestreckte Wagenschopf, hier noch eingerüstet

Die Herausforderung dabei war, trotz der beachtlichen Ausmasse von 56m x 18m (Dachfläche), ein Erscheinungsbild zu kreieren, dass den menschlichen Massstab wahrt. In der sich gegenseitig inspirierenden Zusammenarbeit mit den Holzbauingenieuren des Holzbaubüro Reusser in Winterthur ist deshalb ein feinteiliges Holztragwerk entstanden, das gestaltprägend ist. 

Lichtspiel im Innern des geschlossenen Teil

Die Diagonalschalung des geschlossenen Teils hat eine statische Funktion (Aussteifung des Gebäudes) und ist gleichzeitig gestalterisches Element.